Wir stellen uns vor und sagen,
HERZLICH WILLKOMMEN !!!

und einen angenehmen Aufenthalt bei uns wünschen Ihnen Manfred und Jutta Böhmer.  
geb. Girschikofsky

Hier für Sie ein paar Informationen über uns und unser Haus.

Der Schützenhof wurde 1912 erbaut.
Eine Gaststätte mit Fremdenzimmern und ein Haus mit Tradition.

Hier kocht der Chef noch selbst. Damals und auch heute noch.

1938 übernehmen die Großeltern, der heutigen Wirtin, Karl und Lilly Meister, besser bekannt als Metzger Karl, und führten den Schützenhof in eigener Regie.

Metzger und Wirt eine ideale Mischung.

Die Worscht ist hausgemacht und des gude Stöffche de Äppelwoi wird aach selbst gekeltert.

1974 dann übernehmen und vergrößern Adolf und Karin Girschikofsky geb. Meister, den Betrieb.
Mehr Gästebetten und die Zimmer werden dem Zeitgeist entsprechend auf den neusten Stand gebracht. Die Modernisierung hält über die Jahre an.

Das hessische Nationalgetränk
der Schoppen
Appelwoi
wird immer noch selbst gekeltert und auch die Worscht ist nach wie vor hausgemacht.

1999 dann übernahmen die Tochter Jutta zusammen mit Ihrem Ehemann Manfred Böhmer den traditionsgeführten Betrieb, mit Kelterei und Hausmacher´Worscht.

Eine deftige und gepflegte gut bürgerliche Küche erwarten Sie.

Auf Ihren Besuch freuen sich
MANFRED UND JUTTA BÖHMER

 

   
.